Mittwoch, 27. November 2013

Mein eigener Atera-no Nana-taki

Wie versprochen zeige ich euch heute, meine eigenen Spinn- und Strickversuche mit dem Atera-no Nana-taki von Monika Eckert, das es jetzt als Spinnpaket gibt.

Hier sind nun die Bilder vom meinem ersten Tuch. Das hatte ich schon im Sommer begonnen, um auszuprobieren, wie das mit dem Lacespinnen läuft. Ich bin mit 150 g Wolle bis zum 3. Mustersatz gekommen. (Das Tuch hat eigentlich 5 Mustersätze, aber nach dem zweiten könnte bereits abgekettet werden). Trotzdem ist das Tuch über 2 m breit und 75 cm hoch (mit Nadelstärke 4 gestrickt). Also schon ein ernst zu nehmendes Tuch....



Mein zweites Tuch ist noch auf der Nadel. Hier hatte ich dann ausprobiert, wie weit ich mit 200g und sehr dünn spinnen komme. Es zeichnet sich ab, dass ich den 4. Mustersatz noch gut schaffe. Den fünften werde ich nicht mehr ganz schaffen, vielleicht stricke ich noch einen Teil davon, mal sehen.


Für die Kammzüge des Spinnpaketes habe ich aus meinen Erfahrungen geschlossen, dass es besser ist 250 g zu färben. Ich denke, damit kommen viele Lacespinnerinnen prima zurecht und auch diejenign, die nicht  superdünnen Garne spinnen können schaffen den Mustersatz 4 auf alle Fälle noch.

Euch wünsche ich einen schönen Wintertag ...

1 Kommentar:

  1. Zwei wunderschöne Tücher!
    Einen schönen 1. Advent
    wünscht Ute

    AntwortenLöschen