Mittwoch, 6. November 2013

Auch der schönste Urlaub geht einmal zu Ende...

... schade, denn in dliesem Fall bedauere ich das  wirklich sehr. Nicht nur, dass ich eine traumhafte Insel besuchen durfte, sondern ich habe auch einen wirklich lieben Menschen kennen gelernt. 

Aber lasst mich die Geschichte von Vorne erzählen:

Im November ein sonniges Urlaubsdomiziel zu finden, ist nicht ganz leicht, zumal wenn man keine Lust auf Massentourismus und lange Flugzeiten hat. Wir entschieden uns für die Insel La Palma und das war eine gute Wahl. So eine schöne Insel! 

Abwechslungsreich, grün, athemberaubende Landschaften, schwarze Strände und sehr nette Bewohner (darüber berichte ich noch genauer). Statt hier lange Reden zu halten lasse ich lieber Bilder sprechen.

Blick vom Plaza de Glorieta auf die bewaldeten Berge im Südwesten


Alles Grüne, das ihr hier seht sind Bananenplantagen bei Tazacorte. Die weißen Flecken sind eingepackte Felder - Windschutz für empfindlichere Sorten, habe ich mir sagen lassen. 


Der phantastische Ausblick vom Roque de los Muchachos (2400 m hoch). Rechts seht ihr ganz hinten, unten die Bananenplantagen und dahinter das Meer. Man fährt auf dieser kleinen Insel eigentlich ständig mal 1000 m hoch und dann gleich wieder runter. 

Im Süden der Insel sind die vulkanischen Aktivitäten am größten. Hier findet man viele "frische" Lavafelder von Vulkanausbrüchen (1949 u. 1971). Eine faszinierende Mondlandschaft.


Durch Küsten sind vorwiegend steil und bizzar. Aber der Atlantische Ozean verwandelt mit seiner starken Brandung die Felsen nach und nach in runde Kieselsteine und dann in Sand. Allerdings dürfte es noch ein paar zehntausend Jährchen dauern, bis La Palma ausgedehnte Sandstrände hat.


Und dann wieder dichte Kiefernwälder zur Erholung und zum Wandern. 

Wir haben diese Insel wirklich genossen. 

Euch wünsche ich einen abwechslungsreichen Tag...

Kommentare:

  1. Grandiose Bilder - großartige Arbeit, Kompliment - das sagt "der von der La-Palma-Bine"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Blumen. Ich träume noch jede Nacht von diesen tollen Ausblicken.

      Löschen
  2. Schöne bildchen hast Du hier gezeigt, liebe Margit u. ich wette, Du hast noch mehr! Ich erinnere mich gerne an unseren gemeinsamen ausflug "auf den mond" - war dort recht windig, aber schööön ;)

    Ich knuddel Euch über den großen teich,
    Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke da auch gerne dran und die Bilder halten die Erinnerung frisch...

      Löschen
  3. Diese Insel hatte ich für das nächste Frühjahr im Visier. Deine Bildchen sind ja viel versprechend.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann Dir nur dazu raten und viel Spaß wünschen.

      Löschen
    2. Na, DAS ist ja 'ne offenbarung, liebe Kerstin ;)
      Da habe ich ja schon wieder einen grund zur freude ;)

      Liebe grüße von insel zu insel,
      auch an die mitlesenden nichtinsulanerInnen

      Löschen
  4. Ganz tolle Bilder!!!
    Liebe Grüße,Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, keine Kunst, wenn das Motiv so viel hergiebt.

      Löschen