Mittwoch, 25. Januar 2012

Challenge: Einkaufen ohne Einkaufskorb


Mädels, sicher kennt ihr das auch:
Ich gehe nur schnell in den Supermarkt. Weil ich eigentlich nur Milch kaufen will nehme ich natürlich keinen Einkaufskorb mit. Als aufgeklärter Kunde bin ich mir der Verlockungen in einem Markt bewußt und renne schnell durch die Gemüseabteilung, ganz nach hinten zur Milch. Dann wieder vor an die Kasse, dabei noch schnell ein bischen Käse, der sieht lecker aus. Ach ja, das Klopapier war ja auch zu Ende und Wattestäbchen wollte ich die ganze Zeit schon auffüllen. Oh, es gibt neue Zeitungen...



Bis ich an der Kasse bin habe ich den ganzen Arm voll und bin erleichtert, dass ich es erst mal auf dem Band ablegen kann. Eine Tüte nehme ich nicht, denn die habe ich ja massenweise im Auto liegen. Die wahre Herausforderung aber kommt erst noch. Mit dem Arm voll Waren am Brotstand, ohne sie ablegen zu können, noch schnell ein Brot, Brötchen und weil er so lecker aussieht ein paar Stück Kuchen bestellen, bezahlen, auch noch nehmen und das ganze heil zum Auto bringen....

Wie bekomme ich jetzt nur den Autoschlüssel aus der Hosentasche?

Ich freue mich immer, wenn ich im Supermarkt Mitstreiterinnen begegne, die es in diese Kunst des Einkaufens genau wie ich zur Perfektion gebracht haben!

Kommentare:

  1. Genau-und in dem Moment, wo ich den verhakten Schlüssel rausgefummelt habe, rutscht mir der Eierkarton aus dem Stapel - gaaar nicht schön - und damit das Ganze die Krönung kriegt, ermahnt mich die perfekte Hausfrau aus dem Auto nebenan: deshalb stehen hier Einkaufswagen!!! Tja, danke, den Kommentar fand ich jetzt echt erhellend.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  2. es Lebe die Perfektion*grins*da bin ich ja heilfroh, dass es nicht nur mir so geht :-)
    LG AnnA

    AntwortenLöschen