Donnerstag, 27. August 2015

Roving selbst herstellen

Habt Ihr diese Technik schon mal ausprobiert - ein Batt nicht als Ganzes von der Trommelkarde abnehmen sondern mit einer Diz Runde für Runde abziehen?

(Meine Diz hatte zu kleine Löcher, deshalb musste hier eine Unterlegscheibe als Ersatz herhalten.)

Das macht Spaß und ergibt flauschig weiche Kardenzugbänder (Roving), die sich leicht verspinnen lassen. Vor allem für unregelmäßige Garne und Woolen gesponnene Garne ist das eine großartige Technik. (Wer ganz feine, gleichmäßige Garne spinnen möchte, nimmt lieber einen Kammzug.)


Auch für diejenigen, die das Handling eines großen Batts nicht mögen ist das eine Möglichkeit in den Genuß dieser aufregend kardierten Spinnfasern zu kommen.



Ich habe aus meinem Roving einen mitteldicken Spiralzwirn gemacht und sehe mich im Winter in einem Schal oder Cowl in Aquatönen...

Euch wünsche ich ein aufregendes Wochenfinale ...


Kommentare:

  1. hej Margit,
    das sieht toll aus und die Farbe erst ..
    lg Heike

    AntwortenLöschen
  2. Man lernt doch nie aus.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  3. Immer wieder neue Anregungen, danke ! LG Anke

    AntwortenLöschen
  4. Interessante Idee, das werde ich bestimmt auch probieren!

    Liebe Grüße, Deine Christiane

    AntwortenLöschen