Sonntag, 26. April 2015

Lust auf Miniaturen

Manchmal habe ich gerne was kleines zu tun, etwas das ganz schnell fertig ist. Und da ich gerne Webe habe ich mir einen Miniaturwebrahmen gebaut. 


Ein Stück Pappe war schnell gefunden und auf die Gewünschte Größe geschnitten. Für die Bespannung habe ich nur einen Schlitz zum einklemmen des Fadens am Anfang und am Ende geschnitten. Den Kettfaden habe ich um die Pappe herumgewickelt. So haben die Franseln nach dem aufschneiden noch eine Länge, die man Knoten kann. Die Schaschlikstäbe heben die Fäden etwas an, so kann man leichter mit der Nadel darunterfahren.


Und dann losgewebt! Man braucht nur ein paar Fadenreste dafür. Das macht wirklich Spaß.


Morgen kaufe ich noch ein paar längere Anstecknadeln und dann mache ich Pins aus meinen kleinen Teppichen.


Euch wünsche ich eine Woche voller Ideen...

Kommentare:

  1. Das ist natürlich " saustark" - Entschuldigung.
    Es ist mir gerade so rausgerutscht.
    Rund habe ich auch schon über Pappe gewebt. Da konnte ich die Fäden nicht so schön anheben, wie du das hier mit den Schaschlikspießen zeigst.
    Bin begeistert !
    Herzliche Grüße,
    Angela

    AntwortenLöschen
  2. Ganz süße Idee. Danke für die Idee. Eine schöne Woche wünscht Heike

    AntwortenLöschen