Dienstag, 19. Februar 2013

Spinnen mit Fortgeschrittenen...

... ein Seminar, das Laune macht.

Am Wochenende haben sich Fortgeschrittene Spinnerinnen bei mir eingefunden und wir haben zwei Tage herrlich miteinander gesponnen.

Beginnend mit dem Thema: "Dein Spinnrad, das unbekannte Wesen" haben wir uns vorgearbeitet. Das Spiel zwischen der richtigen Faser und Faservorbereitung, der Spinnradeinstellungen und der Auszugtechnik für die jeweiligen "Wunsch"-Garne hat uns beschäftigt. Und die Zeit war wie immer zu knapp, um alles zu sagen, was es zu sagen gäbe...

Und jetzt lasse ich Bilder sprechen:

Farben mischen und Rolags mit Handkarden herstellen
Hier übernimmt die Maschine die Arbeit - Batts mit der Kardiermaschine leiern
Auf der selbstgebauten Hackle farben mischen und den Umgang mit der Diz üben
Auch das Falten eines Batts will gelernt werden
Batt, Rolag und Kammzug als Grundmaterial für die Garne
Batts und Kammzüg
Und weil man als Dozent immer so wenig Zeit zum Fotografieren hat, ist mir später aufgefallen, dass ich gar keine Bilder von den Garnen gemacht habe - schade!

Ich danke Euch für ein schönes und harmonisches Wochenende. Mir hat es unheimlich viel Spaß gemacht Euch kennenzulernen und mit Euch zu arbeiten.

Und wer jetzt Lust auf ein solches Seminar bekommen hat, kann sich gerne bei mir melden, ich plane schon ein weiteres.

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend und einen schönen Tag...

Kommentare:

  1. Spinnen ist mir völlig unbekannt - aber ich würde es gerne mal ausprobieren. Sieht sehr vielversprechend aus.
    Danke für Deinen Besuch bei mir.
    GlG Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Oh Margit, das schaut sooo toll aus.
    Wann planst du denn den nächsten Kurs?

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. das sieht aber interessant aus! Sehr professionell! Ich seh schon,von dir kann man unglaublich viel lernen, so ein Kurs wäre auch was für mich. Ich hab das Spinnen bisher ja nur autodidaktisch gelernt, und da gibt es noch einige Lücken.

    Liebe Grüße aus Belgien, Beate

    AntwortenLöschen
  4. Das mit dem Hakle steht auch noch auf meiner Lernliste...zumindestens hab ich schon mal eins :o)))

    AntwortenLöschen
  5. Hach ja, ich würd am liebsten gleich weitermachen... :-)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    das wäre genau der Kurs, den ich brauche. Ich hätte mich auch angemeldet, wenn ich nicht in Frankreich festhängen würde. Wann ist denn der nächste Kurs geplant?
    Meine Adresse: ingrid.vogt@gmx.net

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Margit,
    Du liebes Lottchen! Du schreibst bei unseren Karten, dass sich da für Dich ein ganz neuer Kosmos eröffnet - was soll ich denn hierbei sagen? Das sieht für mich Laien so aufwändig auf, ich blicke überhaupt nicht durch, die vielen Fremdwörter, die verschiedenen Techniken, Gerätschaften, Wollarten und -stadien, das ist ja alles wie ein Irrgarten :-) Aber am Ende kommt ganz tolle Wolle heraus. Da erkennt man, wie kostbar handgesponnene Wolle ist! Auch wenn mich das Spinnen an sich nicht anspricht, gucke mir gern die Ergebnisse an, weil ein schöner Strang Wolle einfach was ganz Tolles ist. Auch wenn die Hälfte der Sensation fehlt: das Fühlen.

    Ich wünsche Dir weiterhin ganz viel Freude mit Deinem schönen Hobby und freue mich, dass Dein Kurs die Teilnehmerinnen und Dich beglückt hat (Creaphila hat mir davon erzählt). Mach bloß weiter!
    Viele Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Schade, dass ich so weit weg wohne, ich würde mich sofort bei dir für einen Kurs anmelden!

    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Frau Wiesensalat,

    ich freue mich sehr, das ihr einen tollen und wollig bunten Tag hattet und deine Begeisterung zu lesen ist herrlich.
    Viele tolle weitere Kurse :)

    Eine tolle Berufung haben wir oder? :))

    Wollige Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen