Sonntag, 29. Juli 2012

Vom Gewittergrollen und wilden Zwirnen

Beim Osterspinnen mit Melanie habe ich ja schon einmal hier eine wild gezwirnte Wolle vorgestellt. Diese Technik - und vor allem das Ergebnis - hat mir so gut gefallen. Also habe ich wieder mal WILD gezwirnt.

Wilde Art Yarn Zwirne
Während einige von uns den sichersten Platz vor dem Gewittergrollen aufgesucht haben ...


... haben andere fleißig gesponnen:

Das Bunte



und das Blaue



Beide Garne kann ich mir wunderbar als Rand an einer Mütze, einem Schal, einer Jacke vorstellen.
Ich habe zwei verschiedene Techniken angewendet, die auch in den Ergebnissen unterschiedliche Garne hervorbringen. Welches ich schöner finde? Ich kann mich nicht entscheiden ...

Ich wünsche euch einen entspannten Wochenanfang ...

Kommentare:

  1. Sehr schön geworden, als Mützenrand bestimmt wirkungsvoll.

    LG
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Immer lustig solche Garne...
    Von der Art mag ich beide Garne...von der Zwirnung selber finde ich persönlich das Blaue schöner...ich glaube die Zotteln kommen besser raus, da das Garn insgesammt etwas ruhiger ist...kann mich aber mal wieder total irren ;o))
    Über die Lieblingswahl bei der Farbe müssen wir uns mal nicht unterhalten ;o))))

    P.S....ich wünschte, Du würdest diese blöde Sicherheitsabfrage abstellen..ich hab ohne bis jetzt nicht ein Spam bekommen...

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag Farbe und Zwirnung bei dem Blauen lieber - bin gespannt auf die verarbeiteten Bilder!

    Schöne Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
  4. Das Bild von deinem (?) Hund ist so knuffig - der Arme. Hat er es gut überstanden?

    Stachelgarn....kann man sehr schön auffilzen :)

    Bei mir hat es auch keinen Spam seit der Abschaltung der Sicherheitsfrage gegeben. Mich hat sie auch genervt ;)

    Bunte Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen