Donnerstag, 22. Dezember 2011

Ein roter Schal




Die Grundlage für das Garn dieses roten Schals ist ein in schmale Streifen geschnittener Baumwollstoff. (Ein noch fast neuer Bettbezug, der durch einen Winkelriss als solcher nicht mehr taugt.) Zugegeben, das Schneiden hat ein bischen gedauert, dafür ging das Spinnen dann aber rasant.

Die Stoffstreifen habe ich gesponnen und mit einem weißen und einem roten Garn aus feiner Schurwolle zu einem Dreifachgarn verzwirnt. Herausgekommen ist ein stabiles, aber weiches Garn. Schön finde ich, dass das an sich schlichte Garn durch die Musterung des Stoffs und dass er gelegentlich von der Rückseite zu sehen ist ein hübsches Farbspiel bekommen hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen