Donnerstag, 24. November 2016

Stille

Seit einer Woche bin ich wie betäubt - völlig unerwartet habe ich eine der besten Freundinnen, die ich je hatte, verloren.

Nach einem kurzen Kampf mussten wir unsere Lilli gehen lassen. Bis zuletzt war sie so tapfer und unglaublich treu.


Wir blicken zurück auf herrliche 8 Jahre mit diesem wunderbaren Hund und wundern uns, wie schnell diese Zeit vorüber ging.

Sie kam als Pflegehund zu uns. Vom Vorbesitzer so misshandelt, dass sie dadurch ein Hinterbein eingebüßt hat, war sie sehr ängstlich und hatte keine Erfahrung im Umgang mit Artgenossen. Schnell haben wir ihren Status in "unser Hund" geändert, weil sie so eigentlich nicht wirklich vermittelbar gewesen wäre.

Nachdem Lilli erst mal vertrauen konnte, daß sie bei uns nicht geschlagen wird und es hier immer genug Futter und Wasser, einen riesigen Garten und Hundespaß rund um die Uhr gibt, hat sie uns schnell gezeigt, was für ein wunderbarer Hund eigentlich in ihr steckt. Ausgestattet mit vielen Schäferhundgenen liebte sie es unser Grundstück zu bewachen und auf "ihr" Rudel aufzupassen. Wir haben uns immer von ihr wohl behütet gefühlt.

Bitte habt Verständnis, dass es hier noch ein paar Tage ruhig bleibt.

Kommentare:

  1. Ich bin bei dir. So ein Verlust ist schrecklich. Es erwischt einen bei all den vertrauten Gesten, die nun keine Bedeutung mehr haben. Nur die Zeit ist dein Freund und irgendwann bleiben die schönen Erinnerungen. Vielleicht hilft ja auch ein bischen Anteilnahme. Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  2. Da werden sofort Erinnerungen wach und ich kann dir nur zu gut verstehenn. Fühl dich getröstet und einfach in den Arm genommen.
    Lieben Inselgruß
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  3. I'm so sorry. Its so, so hard to lose a canine friend. They are so true and such good company, each and every day.

    AntwortenLöschen
  4. Leider hab ich das nur zu oft erlebt. Ich fühle mit dir! Ich drück dich ganz feste!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  5. Ich fühle mit Dir und wünsche Dir viel Kraft!
    Lass Dich drücken.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  6. Ich danke Euch für Eure lieben Worte und die mitfühlenden Mails. Es war tröstlich über Lilli hier zu schreiben. Jetzt ist sie nicht nur in unseren Herzen verewigt sondern auch in den Tiefen des Netzes...

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Margit,
    ich fühle mit dir, es ist unendlich traurig, auch ich musste meine Gina am 05.11. nach 14 Jahren gehen lassen..... es entsteht eine große Lücke und Leere!!! Ich drücke dich und hoffe wir sehen uns Liebe Grüße Beate

    AntwortenLöschen