Samstag, 5. November 2016

Schicke Jacke für den Stadtbummel

Ich bin wieder mal ein bisschen zum Nähen gekommen und habe einen meiner schönen handgewebten Stoffe in eine Jacke verwandelt.


Den Stoff kennt Ihr schon, den habe ich im Juli bereits fertig gewebt und hier vorgestellt.


Es hat Spaß gemacht ihn zu verarbeiten. Allerdings hat man darauf keinerlei Markierungen mit Kreide anbringen können. Also habe ich die Konturen des Schnittes mit einem Reihfaden nachgenäht, damit ich beim Zusammenstecken einen Anhaltspunkt habe.
 

So finden die Fransen der Kette noch Verwendung ...


Im Nachhinein hätte ich gerne noch ein paar Zentimeter mehr Stoff gehabt. Ich habe mit dem Schnitt ziemlich quetschen müssen. Aber so habe ich auch bis auf ein paar Quadratzentimeter den ganzen Stoff verbraucht.

Nach dieser Näherfahrung traue ich mich auch an einen noch delikateren Stoff, den ich vor einiger Zeit schon für eine Kuscheljacke gewoben habe.

Euch wünsche ich eine kreative Woche ...

Kommentare:

  1. das ist eine HAMMERschicke Jacke!

    Viel Spass beim Jacke "ausführen" und liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  2. hej, die Jacke ist superschön und mit diesem Unikat wirst du sicher Aufsehen erregen :-)
    lg Heike

    AntwortenLöschen
  3. I love your handwoven fabric! Such a great idea to place the fringe around the neck and I like the pattern that you chose to use. Did you have a hard time cutting your fabric the first time? That tends to be hard for me....
    Happy weaving,
    Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you! Oh yes, I allways have a little moment of stress, before I cut the fabric...

      Löschen
  4. Das ganz Webstück raffiniert eingesetzt. sehr schön finde ich die Jacke.
    VG kaze

    AntwortenLöschen