Donnerstag, 8. Mai 2014

Von Monets Seerosen und einer Pause zum Spinnen

Ich habe mal eine kleine Pause gebraucht. "Ausgelutscht" ist das richtige Wort für meinen Zustand. Ein paar Tage Urlaub über Ostern haben da auf alle Fälle schon einiges geholfen.

Große Taten habe ich nicht vollbracht. NUR so ca. 600 g Wolle aus meinem Stash in Garn verwandelt. Als ich das eben gerade gewaschen habe, war ich erstaunt, was für ein Berg das geworden ist.

Drei kleine Schmankerl davon möchte ich euch zeigen:


Aus einem Tauschpaket hatte ich einen Kammzug in herrlichen Farben hier liegen. "Monets Seerosenteich" hat ihn Papierkranich genannt.

250 Bilder hat Monet in seinem Garten gemalt. Davon unzählige Male seinen Seerosenteich mit und ohne die japanische Brücke. Wenn ihr im Netz mal nach "Monet Seerosenteich" sucht, seht ihr wie gut Papierkranich Monets bevorzugte Farbstimmung eingefangen hat.


Ich bin froh, das sie bei dem fertigen Garn ganz unverändert rübergekommen sind. Den Kammzug habe ich  längs geteilt und vom gleichen Ende aus miteinander verzwirnt. Die beiden Hälften sind- und das ist wirklich selten - beim Verzwirnen bis auf einen Meter genau aufgegangen.

Über 400 m Garn habe ich nun in diesen schönen Farben. Vielen Dank Frau Papierkranich für diese Freude.



Aus meinem letzten "Filzling" (=alte Kammzüge, die schon ganz filzig vom hin und her kramen sind)  ist ein Corespun geworden. Den Kammzug hatte ich vor dem Spinnen mit ein paar Farbtupfern aus verschiedenen Materialien zu einem luftigen Batt kardiert. So war das Verspinnen ein Genuss. Hier noch ungewaschen und noch nicht "entspannt".

Und dann noch ein lustiger Spiralzwirn, der aus einem Crazy-Batt entstanden ist, dass ich mir kardiert habe.

Die restlichen Garne zeige ich Euch mit den entsprechenden Projekten. Das ist alles noch in Arbeit.

Euch wünsche ich eine schöne Woche...


Kommentare:

  1. Durch die Bank schön, aber der Seerosenteich (da war ich schon beim Kammzug ein ganz, ganz kleines bisschen neidisch :o)), der hat es mir besonders angetan :o))

    AntwortenLöschen
  2. Seerosenteich und Spiralzwirn sind zum verlieben schön!
    LG Constance

    AntwortenLöschen
  3. oh, ist das ein tolles Garn geworden
    lg Heike

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Garne hat deine Pause hervor gebrcht. Monets Seerosenteich ist der absolute Hamer ♥ gefällt mir total gut!
    Hast du ev. noch ein Bild vom Kammzug?

    Liebe Grüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
  5. Manchmal MUSS eine Pause sein. Gut ist es, wenn man dies früh genug bemerkt, und im Spinnen hast du wohl Entspannung finden können. Das Monet Garn macht seinem Namen wirklich alle Ehre aber auch die anderen gefallen mir.
    Dir eine ruhige und entspannte Zeit, Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöne Garne sind das wieder geworden!
    LG Ute

    AntwortenLöschen