Montag, 12. August 2013

Ein Gemeinschaftswerk

Das kann man nun wirklich mal Gemeinschaftswerk nennen. Es haben Drei Leute daran mitgearbeitet.


Den Kammzug hat Genoveva für ein Fasertauschpaket gefärbt. Mein Herzallerliebster hatte ihn sich schon vor einigen Monaten für einen Schal ausgesucht. Damals noch davon ausgehend dass ich den Schal für ihn herstelle...


Die Fasern durften mit uns in Urlaub fahren und ich habe ein schönes Garn daraus gesponnen. Einen Navajozwirn für die Kette und ein sanft gesponnenes Single für den Schuß.


Da nun aber der neue Webrahmen bei uns Einzug gehalten hat, wollte mein Liebster doch gerne mal ausprobieren, ob er den Schal nicht selbst weben kann. Wir haben den Webrahmen zusammen bespannt. Es hat uns schon begeistert, wie schön die Farben sich in der Kette verteilt haben.


Und was soll ich sagen, fleißig hat er den Schal in einem Tag durchgewebt und dieser ist wirklich toll geworden. Wir sind beide ganz begeistert davon.



Danke Genoveva für den schönen Kammzug. Es hat uns großen Spaß gemacht ihn zu verarbeiten.

P.S.: Weil das beim letzten Post als Frage aufgekommen ist, wie sich ein Single beim Weben verhält... Ich habe noch mal nachgeschlagen, Sara Lamb schreibt dazu in ihrem Buch "Spin to Weave" tatsächlich, dass durch den einseitigen Drall in Single-Garnen beim Waschen des gewebten Soffes ungewünschte Effekte auftreten können. Also denke ich,Vorsicht ist angebracht.

Euch wünsche ich einen spaßigen Tag...

Kommentare:

  1. Ein wirklich sehr schöner Schal, das habt ihr drei wirklich gut gemacht :)

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  2. das sieht ja gut aus und ein tolles Gemeinschaftswerk ist euch da gelungen.
    lg Heike

    AntwortenLöschen
  3. Ach der ist ja wunderbar geworden! Das habt Ihr sehr schön gemacht :-)

    Liebe Grüße
    Creaphila

    AntwortenLöschen
  4. Super geworden, viel Spaß beim Ausführen.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  5. Mit dem herrlichen Stück hast Du echt alles aus dem ursprünglichen Kammzug rausgeholt! Die Schattierungen sind genial.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Ein richtig cooles Gemeinschaftsprojekt, an dem vermutilch jeder Spaß hatte!

    Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen