Mittwoch, 5. Dezember 2012

Wieso soll Frau so etwas gefallen???

Ich gehe mal davon aus, dass mein Blog vorwiegend von Frauen gelesen wird, von daher ist es das richtige Forum um Euch mal eine Frage zu stellen:

Findet ihr Frauen Gefallen daran Euch Filme anzuschauen in denen eine Vergewaltigungsszene nach der andern gezeigt wird - unterbrochen von Folterszenen, Mord und Hinrichtungen??? 

Ja, ich meine einen bestimmten Film, nämlich "Die Tore der Welt", der gerade in SAT 1 als Vierteiler läuft.
Weil wir das Buch als Hörbuch haben, wollten wir den Film gerne sehen, aber ich habe schon beim ersten Teil nach einer Dreiviertelstunde aufgegeben und beim zweiten Teil bin ich richtig sauer geworden, dass mir so etwas aufgetischt wird. Mein Mann hat zwar tapfer ausgehalten, aber sicher danach schlecht geträumt.


Mir dreht sich richtg der Magen rum, wenn ich mir Gewaltszenen insbesondere Vergewaltigungen anschauen soll. Bei diesem Film habe ich den Eindruck, dass mit diesem Thema sehr unsensibel umgegangen wird. Es scheint geradezu so zu sein, dass man Gefallen daran gefunden hat insbesondere die grausamen Aspekte des Mittelalters so richtig auszumalen. Mit der Begründung - früher war das halt so - kann man es ja scheinbar machen. Ich habe das Buch gar nicht als so abstoßend und platt in Erinnerung ...

Heute morgen habe ich gelesen, dass die Einschaltquoten ordentlich zurück gegangen sind - warum auch immer...

Was meint ihr dazu? Eure Meinungen interessieren mich sehr...

Ich wünsche euch einen HARMONISCHEN Abend ...

Kommentare:

  1. Ganz ehrlich?

    Ich schau seit vielen Jahren keine Filme mehr, auch nicht im Kino...warum?
    Ganz einfach..es wird geflucht, geschlagen, geschossen, geraucht, Drogen genommen, Frauen und Kinder verprügelt und was weiß ich...
    Ich finde das grausam und habe beschlossen, das ich das nicht brauche...

    Seit dem lebe ich glücklich und zufrieden mit Dokusendungen, Arte,Trickfilmen, Tierfilmen und so friedlichen Sachen...

    Und auch wenn ich Morgens manchmal beim Tatort oder dem letzten Kinoknüller nicht mitreden kann...mir ist es wurscht und meine Seele kann friedlich vor sich hinleben :o))

    AntwortenLöschen
  2. Das ist der Grund, warum ich Sat1 nicht mehr unter meinen Sendern gespeichert habe :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich schau mir so einen Mist nicht an, er vergiftet das Hirn und die Träume! Ich denke auch, dass der Konsum solcher Bilder abstumpft gegen Gewalt, zumindest junge Menschen.
    Mit meinen Kindern habe ich mächtige Diskussionen zum Teil, die wollen das uuunbedingt sehen. Leider kann ich da nur noch bedingt einschreiten.
    Ich schaue schon gerne Krimis, auch die düsteren Nordischen. Aber da werden eben nicht nur um des Schockens willen solche Szenen gezeigt, sondern es ist in eine Story eingebunden und überwiegt nicht.

    Meine liebsten Sendungen sind aber auch Dokus auf Phoenix und Arte!

    Lieben Gruß, Marion

    AntwortenLöschen
  4. ...........nein, ich schaue diese Verfilmungen nicht an.
    In meinem Kopf entstehen beim Lesen ganz andere Bilder, als das, was in der Verfilmung gezeigt wird.
    Also ARTE oder 3SAT.

    Liebe Grüße Traudel

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe kein Problem mit einem Standartaction-Film.

    Aber Dinge wie Vergewaltigungen (gaaaanz schlimm, da zieht sich in meinem Bauch alles zusammen, furchtbares Gefühl) oder Folter (wir hacken mal jemanden die Fingerkuppe ab)oder "liebliche" Splatterfilme mittels rostigem Messer. Näh!
    Gestern bin ich spontan von der Couch gesprungen und habe gesagt, daß ich mir diesen Dreck nicht anschauen werde.
    Mein Mann war der gleichen Meinung und damit war der Film abgehakt.

    Aber es sind ja nicht nur die Filme, die im Fernsehen laufen. Die entsprechende Literatur in gebundener Form ist ja manchmal noch perverser.
    Menschen, die so etwas zu Papier bringen, halte ich persönlich für krank. Manchmal frage ich mich, was diese Leute täten, wenn sie das Ventil der Schriftstellerei nicht hätten?

    LG von Juliane

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag weder in den sog.historischen Filmen solche Szenen der Gewalt, noch in modernen Filmen.

    Allerdings finde ich die Wirklichkeit noch viel,viel grausamer, denn da sind es nicht Schauspieler sondern es sind echte Opfer. Ich denke da an die Folterungen in allen Krisen-und Kriegsgebieten. Denkt mal an Quantanamo oder in Afrika,oder an die 14 jährige Muslima, die für die Freiheit/Rechte der Frauen eingetreten ist und der man in den Kopf geschossen hat usw.usw. Man kann gar nicht glauben das Menschen sich so etwas ausdenken können, z.B. die watering Folter--- da gibt es auch Vergewaltigungen und andere Greueltaten.
    Das wird uns tgl. in vielen Dokumentation und in den Nachrichten gezeigt.
    Das ist meine ureigene Meinung zu diesem Thema ----und du wolltest sie ja gerne wissen.
    LG Ute



    AntwortenLöschen
  7. also ich habe das Buch auch gleich nach dem Erscheinen gelesen und finde sowieso die Bücher immer besser als die Filme. Da werden brulate Szene immer herausgehoben, weil man im Film halt nicht die Gedanken und Gefühle so darstellen kann wie im Buch beschrieben. Daher muß man sich das ja nicht anschauen.

    Wir bekommen hier auch deutsches TV und so schauen wir vorwiegend die 3. Programme, da uns Doku`s viel besser gefallen.

    Allerdings muß ich Ute Recht geben, was uns tagtäglich in den Nachrichten gezeigt wird, ist auch vorwiegend von Gewalttaten und Kriegen bestimmt.
    lg Heike

    AntwortenLöschen
  8. Vergewaltigungsszenen und allgemein unmittelbare Gewalt (also unter Menschen, keine Explosionen und so) geht GAR NICHT.
    Ich fühle mich sofort dreckig und verloren und krieg das Gefühl dann auch tagelang nicht weg.

    Es beruhigt mich total zu sehen, dass ich damit nicht allein dastehe <3

    Liebste Grüße
    Kiki

    AntwortenLöschen