Dienstag, 6. November 2012

Angestrickt

Aus dem Spinnfasertauschpacket habe ich mir einen Kammzug gefischt, in den ich mich gleich auf den ersten Blick verliebt habe. Gefärbt und getauft wurde er von Tabata und zwar auf den Namen: WATT.


Irgendwoher wird Tabata diese Inspiration schon genommen haben, habe ich mir gedacht, also mache ich den Namen zum Programm. Ich habe mir Bilder vom Wattenmeer angeschaut und dabei kam die zündende Idee.

Pfauenmuster ist doch immer wieder schön für handgesponnene Wolle
Versponnen habe ich die 300 g in einem dicken Single Garn. Dabei habe ich bei Weißen und einigen dunkelblauen Farbflächen noch reichlich Angelina mit versponnen (um das Glitzern der Sonne auf den Wasserflächen zu thematisieren - kommt leider auf den Bildern überhaupt nicht raus).

Beim Stricken wollte ich die Kräuselungen die der Wind in die flachen Wasserflächen zaubert und die Wellenmuster im Sand einfangen. Erst hatte ich eine ganz andere Vorstellung, aber dann bin ich doch beim guten, alten Pfauenmuster gelandet. Es passt so herrlich zu diesem Garn.Weil sich zufällig für jede Wellenreihe eine andere Farbe ergibt.


Ich stricke direkt von der Spule, mal sehen, wie weit das Garn reicht. Je nachdem wird es ein Schal oder ein Loop. Ich lasse mich überraschen.

Euch wünsche ich einen glitzernden Tag ...


Kommentare:

  1. Das schaut ja mal wirklich sehr gut aus :)mich erinnert es ein wenig an Eis und die ersten Schneeglöckchen.

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Ui, das ist ja toll, wie die Farben gleich mit den Reihen mitspielen. Du führst das Thema wirklich schön weiter. :-)

    Liebe Grüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Wellen sind das, die du da schlägst. Die Idee mit dem Glitzer ist gut, das sieht dann verstrickt sicher schön aus und passt ja prima zum Thema.

    Strick doch mal schneller, ich bin gespannt auf das Endergebnis ;-)

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Die Farbe, das Garn und das Angestrickte sehen einfach toll aus. Ich bin schon sehr auf gespannt, was du daraus dann schlußendlich machst.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Schön, wie du den Charakter der Fasern aufgreifst und umsetzt - man hat das Gefühl, dass diese Fasern gar nichts anderes hätten werden können :)

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
  6. Uhiihhh..das ist schön :o))
    Lustig das die Farblängen hinhauen :o))

    Sag mal, wie spinnt sich die LaPlata? Und ist die halstauglich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob sie halstauglich ist liegt am Träger. Ich finde sie erstaunlich weich. Weißt Du wieviel Micron dafür angegeben waren? Ich denke, wer mit Süddeutscher Merino klarkommt, kommt auch damit klar. Versponnen hat sie sich gut. Sie hat irgendwie einen speziellen Griff, für den ich kein Wort habe. Wattig, drahtig ...

      Löschen
  7. gefällt mir richtig gut - das Muster die Farben -Perfekt!
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Super. Ich bekomme sofort Urlaubsgelüste!!!

    AntwortenLöschen