Mittwoch, 5. September 2012

Mit einer Kleinigkeit geht es weiter ...

Jetzt habe ich euch wirklich lange warten lassen. Und nicht nur euch - auch mein Spinnrad hat sich schon beschwert. Die Stricknadeln haben vor lauter Langeweile angefangen zu rosten und mein Webrahmen hat bereits Depressionen.

Und ich? Hatte meinen Spaß! Ich habe ein paar wirklich herrliche Seminare mit hochmotivierten Teilnehmern gemacht. Wenn ich die Bilder bekomme zeige ich euch mal ein bischen was davon.

Heute habe ich eine "Kleinigkeit" im wahrsten Sinne des Wortes: Einen Mini-Cowl. Er wiegt nur 15 Gramm:

Mini-Cowl aus 15 Gramm Wolle
Das Garn dafür ist eigentlich ein Experiment gewesen. Sowohl, was das Mischen der Kammzugfarben als auch das Spinnen betrifft.

Ich fand das Ergebnis überraschend gut - mir gefällt, dass das Garn wie eine Zick-Zack-Borte aussieht.

Der Mini-Cowl beweist, dass man auch aus einer winzigen Menge Art Yarn war Tolles zaubern kann. Weil die Wolle für einen vollkommen gestrickten Cowl nicht gereicht hätte, habe ich zwischen den gestrickten Blöcken einfach Fäden stehen lassen. Das lässt das Garn noch mal besonders schön wirken.



  Ich wünsche euch einen schönen Abend...

Kommentare:

  1. Schöne Idee und sehr schön, das Du Spass hattest :o)

    Das werden Dir Deine Handarbeitstierchen schon verzeihen :o))

    AntwortenLöschen
  2. ..........ein echter Hingucker und die Farbn sind toll.

    Liebe Grüße Traudel

    AntwortenLöschen
  3. das ist ja eine super Idee und wirklich schön
    lg Heike

    AntwortenLöschen