Montag, 26. März 2012

Wrap and Roll

Heute komme ich noch einmal auf die  "Wrap and Roll" Technik von Sarah Anderson zurück. Ihr habt mich gestern gefragt, in welche Richtung denn was dabei gedreht wird und ob der Kern-Faden vorher Drall bekommt.

Hier meine Antwort dazu:
Der Kern-Faden wird einfach so auf die Spindel gewickelt, ohne ihm vorher noch extra Drall zu geben.

Die Drehrichtung ergibt sich daraus, wo ihr Eure starke Seite habt. Ich bin beim Spinnen eindeutig ein Rechtshänder. Daher habe ich gerne den Faden für die Coils in der rechten Hand. Somit ergibt sich für mich die Spinnrichtung, die ich in der Grafik aufgezeichnet habe. Wenn ihr eher Linkshänder seid, dann ist es für Euch vermutlich komfortabler alles andersherum zu machen.



 Ob und welche Rolle es evtl. spielt in welche Richtung der Core-Faden gezwirnt ist, habe ich noch nicht ausprobiert. Dazu kann ich also noch nichts sagen.

Viel Spaß beim Ausprobieren ...

Kommentare:

  1. Dankeschön für die Mühe, das macht doch alles viel verständlicher.

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  2. 1000 und 1nen Dank für die liebevolle und soooo ausführliche Beschreibung und Anleitung ...schmatz ;o))

    Ich werde das auf alle Fälle probieren!!!

    So lieb von Dir ;O))))))

    AntwortenLöschen