Sonntag, 25. März 2012

Ein Experiment

Meine Gedanken sind noch bei der Arbeit der letzten Woche und schon wieder bei der Arbeit, die nächste Woche auf dem Schreibtisch liegt....

Aber das Spinnrad hat sooooo laut gerufen... Also habe ich ein paar Experimente gemacht. Techniken und Ideen, die ich schon länger mal ausprobieren wollte. Hier zeige ich Euch heute ein Garn in der "Wrap and Roll" Technik von Sarah Anderson.

Das Garn wird gemeinhin Supercoils oder Coils genannt. Es gibt verschiedene Techniken, wie man es herstellen kann. Jacey Boggs, die immer sehr bemüht ist ausgeglichene Garne zu erreichen, sagt, dass es bei Supercoils sehr schwierig ist Twist und Gegentwist auf den Punkt zu treffen und ausbalancierte Wolle zu bekommen.

Supercoil Garn hergestellt in der "Wrap and Roll" Technik von Sarah Anderson
Sarah Anderson hat eine Technik vorgestellt, die sie "Wrap and Roll" nennt und die im Prinzip ein Supercoil Garn entstehen lässt. Das besondere daran ist, dass sie den Twist des Core-Garns durch eine Spindel korrigiert. So entsteht beim Zwirnen ein nahezu ausbalanciertes Garn.



Ich habe das zum ersten Mal probiert und ich muß sagen, es hat Potential. Wie immer muß man eine neue Technik ein bischen üben, aber ich bin überzeugt, beim zweiten Mal geht es schon besser von der Hand.

Wer sich für die Technik interessiert, ich habe ein Video darüber bei You Tube gefunden. 

Ich wünsche Euch allen noch einen erholsamen Frühlingssonntag ...

Kommentare:

  1. Gibst Du dem Kern-Faden viel Drall, wenn Du den auf der Spindel aufbringst?
    Ich hab nämlich nie verstanden ob der nur gewickelt ist, oder aufgesponnen und in welche Richtung....;o)..ziemlich blöde Frage, ich weiß, aber da hab ich ein Knoten im Hirn...

    AntwortenLöschen
  2. Der Kern-Faden ist nur auf die Spindel gewickelt - ohne ihm einen Korrekturdrall im vorhinein zu geben. Der Ausgleich geschieht durch die Drehung der Spindel. Gib mir einen Tag, ich schau mal, ob ich wegen der Drallrichtungen eine Grafik anfertigen kann.

    LG
    Wiesensalat

    AntwortenLöschen
  3. Ist das schöööön geworden.

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen