Montag, 13. Februar 2012

Luftschlangen - Garn Nr. 7

Am Wochenende war es soweit - die ersten Fastnachtsumzüge haben in der Region stattgefunden. Hier und da ein närrischer Kreppelkaffee (Kreppel sind Berliner - wie heißen die denn in Berlin?) am Sonntag Nachmittag und natürlich jede Menge Fastnachtssitzungen. Es können sich vielleicht nicht alle so vorstellen, aber augenblicklich gehört es zum normalen Straßenbild, dass  hier und da ein Clown langläuft, ein Mönch, ein Gardist, Prinzessinnen, Indianer und Phantasiewesen...

Wolle in Fastnachtsfarben - Luftschlangen

Mein heutiges Garn ist von den allenorten durch die Luft wirbelnden Luftschlangen inspiriert. Da muß ja ein Thema sein, denn was wäre Fastnacht ohne Luftschlangen und Konfetti? Leider ist das Bild heute grau in grau geworden, weil das Wetter so trübe ist - es wird dem Garn gar nicht gerecht, leider.

Fastnachtsgarn Nr. 7 - Detail

Jacey Boggs nennt diese Technik in ihrem Buch "Tornado" und tatsächlich, es ist ein wildes Wirbeln, wenn man mehrere Fäden gleichzeitig um einen Kern spinnt. Eine herrliche Technik, für ein schnelles, effektvolles Garn.

Kommentare:

  1. In Berlin heissen "Berliner" "Pfannkuchen". Hat mich schon mal sehr verwirrt.
    Deine Aktion udn Deine Garne sind wirklich toll.
    LG
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, "Berliner" sind in Berlin Pfannkuchen mit Zuckerguß und Marmelade oder mit Puderzucker und Pflaumenmus....."Berliner" sind in Berlin Brötchen ;o))

    So isses

    Lustiges Garn ;o)))

    AntwortenLöschen
  3. Hey, das gefällt mir gut das Garn. Sieht bestimmt verstrickt auch klasse aus.
    LG

    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. oh, das garn ist echt schön!
    und um noch ein anderes wort für kreppel, berliner und pfannkuchen in die runde zu werfen: bei uns in österreich nennt man das faschingskrapfen.

    AntwortenLöschen
  5. Das gefällt mir bis jetzt am Besten.

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen